Risikosymptome Hypertonie

MÄNNLICH • 30 - 60 JAHRE • BERUFSTÄTIG • ENGAGIERT

Herzklopfen

Herzklopfen

Es können Beschwerden auftreten, die Ihnen bislang unbekannt waren. Dazu gehören Symptome wie Herzrhythmusstörungen, starkes Herzklopfen, Luftnot bei körperlicher Belastung oder eine „nervöse Atemlosigkeit“. Diese Symptome müssen sowohl bei Männern als auch bei Frauen zwingend durch einen Arzt abgeklärt werden.

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen und reduzierte Belastbarkeit

Männer wissen oft nichts von ihrem Bluthochdruck und lassen sich seltener behandeln. Kopfschmerz und Migräne sind Anzeichen, die einer ärztlichen Klärung bedürfen und nicht unterschätzt werden sollten.

Ohrensausen

Ohrensausen

Ein weit verbreiteter Vorbote ist sogenanntes Ohrensausen. Betroffene vernehmen in den Ohren ein undefinierbares Rauschen wahr, das sich keiner Geräuschquelle zuordnen lässt. Wer Ohrensausen verspürt, sollte in jedem Fall dringend zum Arzt gehen. Es kann ein Warnzeichen für andere Erkrankungen wie einen Hörsturz, Arzneimittelunverträglichkeiten, Tubenfunktionsstörungen, Gefäßmissbildungen oder eben auch Bluthochdruck sein.

Etwa 20 bis 30 Millionen Deutsche haben Bluthochdruck.

Besonders ab dem 40. Lebensjahr ist eine regelmäßige Blutdruckmessung empfohlen, denn ein normaler Blutdruck ist wichtig, um lebensgefährliche Erkrankungen wie einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu vermeiden.

Männer wissen oft nichts von ihrem Bluthochdruck und lassen sich seltener behandeln.

60 Prozent der eigentlich blutdruckgesunden Menschen haben einen Blutdruck, der nicht mehr im optimalen Bereich ist.

 Risikofaktoren

 Zum BD4YOU-Arzt-Angebot

Tabelle Blutdruckwerte

120/80 – 129/84 mmHg Normal
130/85 – 139/89 mmHg Hochnormal
140/90 – 159/99 mmHg leichte Hypertonie
160/100 – 179/109 mmHg mittelschwere Hypertonie
über 180/110 mmHg schwere Hypertonie